Erdbeeren - haben sie gewusst ?

Wissenswert
Die Erdbeere, lat. fragaria, ist im Grunde keine Beere. Sie gehört zu der gattung der Rosengewächse und ist eine Sammelnussfrucht. Die eigentlichen Früchte der Erdbeere sind die gelben Nüßchen, welche sich auf der Frucht befinden.  [1](Freudig; Sauermost, 1999)

In der heutigen Zeit sind mehr als 1000 Sorten bekannt, wobei jedes Jahr neue durch Züchtungen hinzukommen.

Die Erdbeere besteht zu ca. 90% aus Wasser und hat deshalbe eine geringe Energiedichte von 32 kcal pro 100g. Sie ist reich an Vitamin C und beinhaltet somit mehr Vitamin C als Orangen oder Zitronen. Neben entzündungshemmenden und antibakteriellen Gerbstoffen ist sie  reich an Folsäuren und Kalium.   [2] (Spektrum, 1999) Außerdem verfügen Erbeeren über Stoffe die eine antioxidative Wirkung auf den menschlichen Körper haben. (Budnesministerium für Bildung und Forschung 2011)


Ausgewählte Inhaltsstoffe pro 100 g [2]

Hauptbestandteile:

Protein                0,8g

Fett:                     0,4 g

Kohlenhydrate:  5,5 g

Ballaststoffe:     2,0 g

Mineralien:         0,5 g

Vitamine:

Vitamin B1:        30 μg

Vitamin B2:        55 μg

Vitamin B6:        60 μg

Vitamin C           56-94 mg

Folsäure:           16 μg

Mineralstoffe:

Kalium:              145 mg

Magnesium:      15 mg

Calcium:            25 mg

Eisen:                960 μg

https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/erdbeere/22118


Lagerung und Reife
Erdbeeren reifen nach der Ernte nicht mehr nach und sollten möglichst frisch und zügig nach der Ernte verarbeitet oder gegessen werden, da sich die Inhaltsstoffe bei längerer Lagerung abbauen. ???

© 2019 - 2020 

Anton Baumann